Wahl der Platten

Fliesenböden sind attraktiv, belastbar und pflegeleicht eignen sich für Wohnzimmer, Küche oder Bad ebenso gut wie für Keller, Garage oder die Terrasse.

Es ist wichtig, dass Sie sich ausreichend Zeit nehmen, um die passenden Platten auszuwählen. Es zählt nicht nur die Optik, sondern ebenso der Verwendungszweck und insbesondere die zu erwartende Beanspruchung, sowie Trittsicherheit.
Glasierte Platten werden in 5 Abreibklassen eingeteilt. Bei geringer Belastung wie zum Beispiel im Bad, sollten Sie Platten im Bereich der Abreibsklasse 3 in erwägung ziehen.
Für Wohn-, Schlaf- oder Esszimmer sowie Küche und Terrasse eignen sich Platten der Abriebklassen 3 und 4. Sogar in Bereichen mit extremer Belastung, z. B. in der Garage, können Sie Platten verlegen. Hier empfiehlt sich die Abreibklasse 5. Im Aussenbereich greifen Sie zu frostsicheren Feinsteinzeugfliesen.

Naturstein

Natursteinplatten gibt es aus verschieden Gesteinen, z.B. aus Granit, Marmor, Schiefer oder Juramarmor. Ihre Oberfläche ist entweder geschliffen (matt), poliert (glänzend) oder geflammt (rau, besonders trittsicher). Es ist grundsätzlich jedes Format möglich (z.B. für Trittplatten, Fensterbänke, Küchenabdeckungen etc.). Naturstein wird mit den Jahren und mit dem Gebrauch schöner, da ihn die Patina optisch weicher erscheinen lässt. Natursteine kommen aus der Schweiz und aller Welt.

Mehr erfahren

Keramik­platten

Keramikplatten sind aus natürlichen Materialien wie Ton, Sand und anderen geformten Pendants. Ihrer Gestaltung sind durch die Wahl der Grundstoffe, Glasuren und Brennverfahren in Form, Farbe und Struktur kaum Grenzen gesetzt. Keramikplatten eignen sich für Böden im ganzen Haus und sind ideal zum Gliedern von Räumen. Es gibt Keramikplatten für jeden Bereich und Feinabgestufte, speziell auf die individuellen Bedürfnisse bezogene Lösungen sind daher möglich.

Mehr erfahren

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Telefon Formular